Bildungspaket

Seit Beginn des Jahres 2011 besteht ein zusätzlicher Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für Kinder, deren Eltern Leistungen vom Jobcenter, dem Sozialamt oder der Wohngeldstelle beziehen. Das eröffnet diesen Kindern und Jugendlichen  größere Chancen an allen Bereichen des schulischen Lebens teilzuhaben und zusätzliche Fördermöglichkeiten zu den schulischen Angeboten zu erhalten. Ungefähr die Hälfte der Anspruchsberechtigten haben bislang Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragt. Nähere Angaben darüber finden Sie im Netz unter:

http://http://www.berlin.de/sen/bjw/bildungspaket/index.html

Tagesausflüge im Rahmen der Schule oder der ergänzenden Betreuung

Für alle leistungsberechtigten Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit kostenlos an eintägigen Schulausflügen teilzunehmen.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme ist, dass der Schule rechtzeitig vor Durchführung des Schulausflugs der „berlinpass BuT“  vorgelegt wird. Danach können die benötigten Mittel beantragt werden

Die im Rahmen der ergänzenden Förderung und Betreuung an Grundschulen stattfindenden Schulausflüge fallen auch unter die Regelungen des BuT, selbst wenn sie in den Ferien stattfinden.

Klassenfahrten

Die Kosten für Klassenfahrten werden für Leistungsberechtigte weiterhin durch die leistungserbringenden Stellen übernommen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Eltern den ausgefüllten und von der fahrtenleitenden Lehrkraft (Klassenleiter) unterschriebenen Antragsvordruck bei ihrer zuständigen Bewilligungsstelle einreichen. Von dort wird das Geld für die Klassenfahrt dann direkt auf das angegebene Klassenfahrtkonto überwiesen.

Zusätzliche Lernförderung

Die zusätzliche Lernförderung kann für jene Schülerinnen und Schüler, bei denen die schulischen Fördermaßnahmen zur Verbesserung ihrer schulischen Leistungen nicht ausreichen, eine Chance bieten, Leistungsdefizite auszugleichen und Schulabbruch oder das Nichterreichen von Abschlüssen zu verhindern.

Die Schule bietet dieses zusätzliche Angebot ergänzend zu den schulischen Fördermaßnahmen an. Voraussetzung für die zusätzliche Lernförderung ist die Vorlage des „berlinpass-BuT“, der Antrag der Eltern an die Schule und die Feststellung der Schule, dass das Erreichen der Lernziele gefährdet ist.

Weitere Informationen (auch in vielen verschiedenen Sprachen) und Antragsformulare gibt es bei unserem Kooperationspartner Intellego (Lernförderung).

Mittagessen

Alle Leistungsberechtigten haben die Möglichkeit, zum Preis von 1,00 € täglich ein warmes Mittagessen einzunehmen.

Voraussetzung dafür ist auch hier die Vorlage des „berlinpass-BuT“

  • im gebundenen Ganztagsbetrieb der Grundschulen beim Caterer,
  • im offenen Ganztagsbetrieb der Grundschulen beim Jugendamt oder dem Freien Träger, bei dem der Leistungsberechtigte einen Betreuungsvertrag abgeschlossen hat.

Das Mittagessen ist in der Ganztagsschule Teil des pädagogischen Konzepts. Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig essen, sind konzentrierter und können besser lernen.